In Luzern wird ein neues Theater projektiert

Im Raum Luzern soll bis 2020 ein neues Theater realisiert werden. Der für die grossen Kulturbetriebe zuständige Zweckverband hat dazu Stephanie Witschi als Projektleiterin eingesetzt.

Drucken
Teilen
Die neue Projektleiterin Stephanie Witschi. (Bild: PD)

Die neue Projektleiterin Stephanie Witschi. (Bild: PD)

Die neue Projektleiterin Stephanie Witschi. (Bild: PD)

Die neue Projektleiterin Stephanie Witschi. (Bild: PD)

Der Traum eines neuartigen Musiktheaterhauses (»Salle Modulable») ist in Luzern geplatzt. In Kulturkreisen herrscht aber Einigkeit darüber, dass das bestehende Luzerner Theater ersetzt werden muss. Das 1839 erbaute Haus an der Reuss ist zu klein für einen modernen Dreispartenbetrieb.

Der Zweckverband Grosse Kulturbetriebe Kanton Luzern hat nun eine Projektleitung für das Vorhaben «Neue Theaterinfrastruktur» eingesetzt. Es handelt sich um die Germanistin und Betriebswirtin Stephanie Witschi, die zuletzt am Luzerner Theater tätig war.

Es geht nun darum, die Bedürfnisse der Luzerner Theaters, aber auch des Sinfonieorchesters und weiterer Akteure, abzuklären und ein integriertes Konzept zu erarbeiten.

sda