In Schüpfheim bekommt die Polizei ein neues Zuhause

Der Polizeiposten Schüpfheim zieht um: Nach über 60 Jahren schliesst der alte Standort im ehemaligen Amtshaus seine Türen. Die neuen Räumlichkeiten der Luzerner Polizei liegen an der Bahnhofstrasse 22. Die Telefonnummer bleibt unverändert. Während der Umzugsarbeiten bleibt der Polizeiposten geschlossen. Anrufe werden nach Luzern umgeleitet.

Drucken
Teilen
So präsentiert sich der neue Posten der Luzerner Polizei an der Bahnhofstrasse 22 in Schüpfheim. (Bild: Luzerner Polizei)

So präsentiert sich der neue Posten der Luzerner Polizei an der Bahnhofstrasse 22 in Schüpfheim. (Bild: Luzerner Polizei)

(pd/dvm) Am Samstag, 17. August 2019, um 12 Uhr schliesst der alte Polizeiposten in Schüpfheim offiziell seine Türen. «Man kann von einem historischen Ereignis sprechen, war doch der Polizeiposten seit über 60 Jahren im ehemaligen Amtshaus untergebracht», teilte die Luzerner Polizei mit. Am Montag und Dienstag, 19. und 20. August 2019, würden die neuen Räumlichkeiten bezogen, weshalb der neue Polizeiposten an der Bahnhofstrasse 22 erst ab Mittwoch, 21. August 2019, um 7.30 Uhr, geöffnet sei. Eingehende Anrufe würden zur Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei nach Luzern umgeleitet.

Die Telefonnummer bleibt gemäss der Luzerner Polizei unverändert (041 289 25 60). Am neuen Standort ist auch die Feuerwehr untergebracht. «So können Synergien sinnvoll genutzt werden», betont die Luzerner Polizei. So sei beispielsweise ein gemeinsamer Führungs- und Kommandoraum vorhanden, welcher bei Notfallsituationen wie Unwetter oder bei Grossanlässen genutzt werden könne.

Luzerner Regierung will Amtsgebäude von Schüpfheim verkaufen

Es ist stark renovationsbedürftig und bietet dem Polizeiposten keine geeignete Räume: Der Luzerner Regierungsrat will darum das Amtsgebäude in Schüpfheim für 535'000 Franken an einen Privaten verkaufen. Dieser bietet der Polizei neue Räume an.
Alexander von Däniken