Video

In Triengen ist eine Scheune niedergebrannt – zwei Pferde konnten gerettet werden

In Triengen stand am Dienstagabend eine Scheune in Vollbrand. Beim Brand sind weder Tiere noch Menschen zu Schaden gekommen.

Drucken
Teilen

(elo/zfo) Wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte, stand in Triengen am Dienstagnachmittag eine Scheune in Vollbrand.

Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnten zwei Pferde aus der Scheune befreit werden. Weitere Tiere befanden sich keine im Gebäude. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus und einen weiteren Stall verhindern. Verletzt wurde beim Brand niemand, so die Polizei.

Im Einsatz standen rund 130 Angehörige der RegioWehr Triengen, der Feuerwehren Büron-Schlierbach, Region Sursee und der Betriebsfeuerwehr Trisa AG.

5 Bilder

Bild: Luzerner Polizei

Das Gebäude wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Der entstandene Sachschaden kann nicht beziffert werden.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen durch die Brandermittler der Luzerner Polizei.

Video: Leser PilatusToday

Video: Leser PilatusToday

Mehr zum Thema

Brand eines Schuppens in Engelberg

Am Montagmorgen brannte in Engelberg ein Schuppen nieder, ein zweiter kam in Kontakt mit dem Feuer. Das nebenstehende Wohngebäude konnte aber geschützt werden.