Inder und Chinesen bringen Umsatzplus

Umsatzplus bei der Raststätte Luzern-Neuenkirch: Zwar wurde weniger Benzin verkauft, dafür verzeichnete das Hotel markant mehr Buchungen - zu verdanken ist dies indischen und chinesischen Gästen.

Drucken
Teilen
Das gute Ergebnis ist dem Hotel zu verdanken. (Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ)

Das gute Ergebnis ist dem Hotel zu verdanken. (Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Raststätte Luzern-Neuenkirch hat 2010 mit Benzin und Speisen weniger Geld umgesetzt als 2009. Weil die Läden mehr verkauften und das Hotel dank den chinesischen und indischen Gästen markant mehr Buchungen verzeichnete, resultierte dennoch ein Umsatzplus.

Wie die LURAG Luzerner Raststätten AG am Mittwoch mitteilte, nahm der Gesamtumsatz von 22,260 auf 23,030 Millionen Franken zu. Der Gewinn vergrösserte sich von 0,801 Millionen auf 0,985 Millionen Franken. Angesichts der Euro-Schwäche sei dies ein zufriedenstellendes Resultat, schreibt die LURAG.

sda/bep