Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

INDUSTRIE: Siga investiert 30 Millionen Franken in den Standort Schachen

Der Baustoffehersteller Siga in Schachen hat mit dem Ausbau seines Standorts in Schachen begonnen. 30 Millionen Franken werden in den kommenden fünf Jahren in Gebäude, Produktion und inein Innovationszentrum gesteckt.
Spatenstich der Firma Siga am Standort Schachen: Zur Schaufel griffen (von links nach rechts) Firmeninhaber Marco Sieber, Regierungsrat Robert Küng (FDP), Kantonsratspräsidentin Vroni Thalmann (SVP), Firmeninhaber Reto Sieber, Firmen-CEO Patrick Stalder und Projektleiter Rafael Hunziker. (Bild: Pius Amrein (27. September 2017))

Spatenstich der Firma Siga am Standort Schachen: Zur Schaufel griffen (von links nach rechts) Firmeninhaber Marco Sieber, Regierungsrat Robert Küng (FDP), Kantonsratspräsidentin Vroni Thalmann (SVP), Firmeninhaber Reto Sieber, Firmen-CEO Patrick Stalder und Projektleiter Rafael Hunziker. (Bild: Pius Amrein (27. September 2017))

Bis Februar 2019 will Siga in Schachen seine Anlagen um 5000 Quadratmete vergrössern und somit mehr als verdoppeln, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilt. Investiert werden sollen insgesamt 30 Millionen Franken. 16 Millionen davon gehen in die Erweiterung der Produktion und in den Bau eines Innovationszentrums. Weitere 14 Millionen Fanken werden in den kommenden fünf Jahren in neue Fertigungsanlgagen investiert.

Der Neubau soll über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und Photovoltaik-Elementen in der Fassade den Selbstversorgungsgrad hoch halten. Ein grosser Teil des Neubaus wird aus Holz erstellt. Das bestehende Bürogebäude aus den 1990er-Jahren wird energietechnisch saniert.

Die Siga entwickelt und produziert in Ruswil und Schachen Hochleistungsklebebänder und Membranen für eine dichte Gebäudehülle. Der Umsatz belief sich im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben auf gut 100 Millionen Franken, der Exportanteil betrug 80 Prozent. Siga beschäftigt 430 Mitarbeitende. Die Hälfte arbeitet an den Standorten Ruswil und Schachen, die andere Hälfte international in 20 Ländern.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.