Initiative für «faire Mieten» ist eingereicht

In der Stadt Luzern ist die Initiative «Für zahlbaren Wohnraum» mit über 2200 Unterschriften zustande gekommen. 800 Unterschriften wären nötig gewesen.

Drucken
Teilen

Das Initiativkomitee «Für zahlbaren Wohnraum» hat innerhalb der Frist mehr als 2200 Unterschriften gesammelt, wie die Stadt Luzern mitteilt. Erforderlich wären 800 Unterschriften gewesen. Der Stadtrat überweist die Initiative nun innert zwölf Monaten mit seinem Bericht und Antrag dem Grossen Stadtrat.

Die Initiative verlangt, dass innert 25 Jahren in der Stadt Luzern der Anteil an Wohnungen, die unter dem Kriterium der Gemeinnützigkeit vermietet werden, auf 16 Prozent gesteigert wird. Heute beträgt dieser gemäss Initianten 13 Prozent. Gemeinnützige Wohnbauträgerinnen sind Genossenschaften, Stiftungen, Vereine und weitere Bauträger, die auf ihren Liegenschaften keine Gewinnabschöpfung vornehmen. In der Stadt Luzern gibt es zurzeit 42'300 Wohnungen, 5500 davon gehören gemeinnützigen Wohnbauträgern. 

pd/ks