INTERNET: Google Street View jetzt auch in Luzern

Luzerns Strassen sind nun in eindrücklicher Qualität virtuell begehbar. Die im Sommer von Spezialkameras geschossenen Aufnahmen sind online.

Drucken
Teilen
Der Schwanenplatz – gesehen bei Google Maps. (Bild maps.google.ch)

Der Schwanenplatz – gesehen bei Google Maps. (Bild maps.google.ch)

Wenn der User im Internetprogramm Google Maps das bekannte orange Männchen auf die Landkarte von Luzern zieht, wird angezeigt, welche Strassen in der Street-View-Ansicht zur Verfügung stehen. Dann muss das Icon nur noch auf der gewünschten Stelle platziert werden, um zum 3D-Modus zu wechseln. Hier sind 360°-Rotationen um den eigenen Standpunkt und Fortbewegungen möglich. Es ist dafür keine spezielle Software oder ein Download notwendig. Damit wird der im Mai 2007 in Amerika gestartete Service, der bei über 50 ausländischen Grossstädten bereits realisiert ist, nun auch für die Schweiz verfügbar.

Alles korrekt verwischt?
Jetzt dürfte wohl auch wieder die Suche losgehen nach Fehlern, spektakulären und kuriosen Szenen: Autounfälle, Brände, Nackte, Einbrecher und so weiter. Zudem wird sich auch zeigen müssen, ob es wirklich gelungen ist, sämtliche Gesichter und Autonummer mit einem Verwischungsverfahren zu anonymisieren, wie das vom eidgenössischen Datenschützer gefordert wurde. Wenn ein Nutzer ein Bild entdeckt, welches er für problematisch hält, kann er auf den Link «Bedenken melden» klicken, der sich unter jeder einzelnen Aufnahme befindet. Bis am frühen Dienstagnachmittag sind bei Thür keine Beanstandungen gegen den Dienst eingegangen, wie er der Nachrichtenagentur AP sagte. Er werde nun beobachten, wie sich die Situation entwickle.

(Erst) wenige Strassen
In der Stadt Luzern digitalisiert wurde vor allem die Hauptverkehrsader von der Haldenstrasse bis zur Obergrundstrasse. Dann geht es weiter nach Kriens, Malters, Wolhusen, Entlebuch, Schüpfheim und Escholzmatt. Aus den anderen Zentralschweizer Kantonen sind (bis jetzt) ausser dem schwyzerischen Pfäffikon noch keine Aufnahmen verfügbar. Im schweizerischen Vergleich zeigt sich, dass von Google vor allem die Räume Bern, Zürich und auch die Westschweiz berücksichtigt worden sind. Hier ist das fotorealistisch online gestellte Streckennetz auch ungleich dichter als etwa bei Luzern.

Dave Schläpfer/ap

Etwas Spezielles auf Street View in der Region Luzern entdeckt?
Schreiben Sie uns, am besten unter Anfügung eines Screenshots »

Szene beim Bahnhof Luzern. (Bild maps.google.ch)