Inwil
Autolenker übersieht vor ihm stehendes Auto – drei Personen zum Teil erheblich verletzt

Weil ein Autofahrer ein vor ihm bis zum Stillstand abbremsendes Auto übersah, ist es auf der Hauptstrasse zwischen Gisikon und Inwil zu einer Auffahrkollision gekommen. Drei Personen mussten durch den Rettungsdienst hospitalisiert werden.

Merken
Drucken
Teilen
Dieses Unfallauto erlitt Totalschaden.

Dieses Unfallauto erlitt Totalschaden.

Bild: Luzerner Polizei (Inwil, 25. Februar 2021)

(zim) Am Donnerstag, 25. Februar, fuhr ein Autolenker um 17.15 Uhr vom Autobahnanschluss Gisikon herkommend in Richtung Inwil. Im Bereich der Liegenschaft Ober Pfaffwil geriet der Verkehr aufgrund einer Baustelle ins Stocken, weshalb der Lenker sein Auto bis zum Stillstand abbremsen musste, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Ein nachfolgender Autofahrer übersah das stillstehende Auto und prallte praktisch ungebremst in dessen Heck.

Beim Unfall wurde eine Person leicht, zwei weitere erheblich verletzt; darunter ein 14-jähriger Mitfahrer. Sie wurden mit Ambulanzen in ein Spital überführt.

Es entstand gemäss Polizeiangaben ein Sachschaden in der Höhe von rund 15'000 Franken. Die nicht mehr fahrbaren Autos wurden durch einen Abschleppdienst abtransportiert.