INWIL: Betrunken in Leitplanke gekracht

Ein Mann ist am frühen Morgen des 1. Mai angetrunken auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Dabei hat er auf der Autobahn eine Leitplanke gerammt

Drucken
Teilen

Der Unfall passierte kurz nach 6 Uhr auf einem Autobahnabschnitt bei Inwil. Der 30-jährige Fahrer blieb bei der Kollision unverletzt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab jedoch einen Wert von 1.2 Promille. Er musste im Spital eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Der Führerausweis wurde dem Mann polizeilich abgenommen. Der fehlbare Lenker muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern verantworten. An seinem Auto entstand Sachschaden in der Höhe von rund 20 000 Franken.

HINWEIS
Der erwähnte Autobahnabschnitt bei Inwil wird durch die Zuger Polizei betreut und daher auch von ihnen rapportiert.