INWIL: Franz lacht sich eine Solothurnerin an

Er ist noch Jungfrau und will nicht mehr allein zu sein: Nun hat sich der Inwiler Bauer Franz Wyss per Fernsehen für eine Frau entschieden, die ihn auf seinem Hof näher kennen lernen darf.

Drucken
Teilen
Franz mit Susi. (Bild 3+/pd)

Franz mit Susi. (Bild 3+/pd)

Ihre Briefe haben Franz so gut gefallen, dass er sie aus zahlreichen Bewerbungen ausgesucht hat: Susi (62) aus Trimbach/SO und Mary (55) aus Wettswil/ZH. Die beiden wurden an der «Stubete» der 3+-Sendung «Bauer, ledig, sucht...» zu einem Stelldichein mit dem Landwirt eingeladen.

Das Rennen gemacht hat schliesslich Susi, wie Franz eine leidenschaftliche Jasserin. Sie darf nun für einige Wochen auf den Hof des ebenfalls 61-Jährigen. Treue und Zärtlichkeit sind für Susi in einer Beziehung besonders wichtig, wie es in der Charakterisierung auf der 3+-Website heisst. Wenn sie nebst dem Jassen mal Zeit findet, kocht und wandert Susi fürs Leben gern. Die zweifach geschiedene Susi, Mutter zweier erwachsener Kinder und sechsfache Grossmutter, werde Franz «dann schon alles erklären», was das Körperliche anbelange, wie sie dem «Blick» gegenüber sagte.

Dem Zuger Kandidaten Wani war weniger Liebesglück beschieden: Weder Reggae-Fan Susan (47) aus Hedingen/ZH noch Hauswirtschaftslehrerin Claudia (45) aus Winterthur/ZH konnten sein Herz erwärmen – der 51-Jährige kehrt allein auf seinen Hof zurück.

scd

HINWEIS
«Bauer, ledig, sucht...», jeweils donnerstags, 20.15 Uhr, 3+