INWIL: Neue Autobahnraststätte auf A14 offiziell eröffnet

An der Autobahn A14 zwischen Luzern und Zug sind zwei neue Raststätten mit Tankstellen und Shops offiziell eröffnet worden. Der Betreiberin Socar zufolge handelt es sich um den ersten Neubau einer Autobahnraststätte in der Schweiz seit Jahren.

Drucken
Teilen
Ramadan Alitaj, Teamleader von Socar Schweiz, schneidet das Band anlässlich der Eröffnung durch. (Bild: PD)

Ramadan Alitaj, Teamleader von Socar Schweiz, schneidet das Band anlässlich der Eröffnung durch. (Bild: PD)

In jeder Fahrtrichtung gibt es nach fünfmonatiger Bauzeit neu ein Gebäude mit Migrolino-Shop mit 1700 Artikeln des täglichen Bedarfs, Toiletten und Picknicktischen. Daneben stehen Betankungsplätze, Elektroladestationen sowie Autoparkplätze und Parkfelder für Lastwagen zur Verfügung. Bisher gab es auf den Arealen lediglich Rastplätze mit Imbissständen.

Ausschlaggebend für den Ausbau war laut Mitteilung der Tankstellenbetreiberin das Verkehrsaufkommen. Die Raststätte St. Katharina passieren täglich mehr als 30'000 Fahrzeuge. Mit dem Angebot werde eine Lücke geschlossen, schreibt Socar. Das Unternehmen betreibt mittlerweile rund 160 Tankstellen und zwölf Autobahnstandorte, darunter die Raststätte Grauholz an der A1.

Die neue Autobahnraststätte bei Inwil ist neben der bestehenden Anlage bei Neuenkirch die zweite im Kanton Luzern. Für den 24-Stunden-Betrieb werden rund 25 Mitarbeiter eingestellt.

Die Anlagen wurden am Donnerstag offiziell eröffnet. In Betrieb sind sie bereits seit März in Richtung Zug respektive Mitte April in Richtung Luzern. Der Betrieb ist laut Socar erfreulich angelaufen. Nach den ersten Betriebswochen lasse sich eine überdurchschnittliche Kundenfrequenz feststellen.

Der Kanton Luzern hatte die Konzession zum Betrieb der neuen Inwiler Raststätte 2013 ausgeschrieben. Zwei Unternehmen bewarben sich um die 30-jährige Konzession. Der Regierungsrat erteilte schliesslich den Zuschlag an Socar Energy Switzerland mit Sitz in Zürich, einem Tochterunternehmen der staatlichen Energiegesellschaft von Aserbaidschan.

Hinweis: Vom 5. bis 7. Mai findet ein Eröffnungswochenende für die Bevölkerung mit vielen Attraktionen und Aktionen statt.

sda/rem

Blick in den neuen Shop. (Bild: PD)

Blick in den neuen Shop. (Bild: PD)

Aussenansicht der Raststätte St. Katharinen Süd. (Bild: PD)

Aussenansicht der Raststätte St. Katharinen Süd. (Bild: PD)

Künstler Ezra Pirk gestaltet den Eingangsbereich der Toilette. (Bild: PD)

Künstler Ezra Pirk gestaltet den Eingangsbereich der Toilette. (Bild: PD)

Künstler Ezra Pirk gestaltete die Toiletten (Bild: PD)

Künstler Ezra Pirk gestaltete die Toiletten (Bild: PD)