Inwil
Raser tappt der Polizei mit 146 Sachen in die Radarfalle

Die Luzerner Polizei hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Raser gestoppt und festgenommen. Der Autofahrer war im 80-er Bereich mit 146 km/h unterwegs. Ein zweiter Autofahrer wurde mit einer Geschwindigkeit von 134 km/h gemessen.

Drucken

Die Luzerner Polizei führte am Donnerstag, 2. September, auf der Hauptstrasse in Inwil eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz nach 20 Uhr passierte ein Mercedes CLS 63 die Kontrollstelle mit massiv übersetzter Geschwindigkeit, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Freitag mitteilt. Das Auto wurde im 80er-Bereich mit einer Geschwindigkeit von 146 km/h gemessen.

Der Lenker, ein 25-jähriger Mann aus Sri Lanka, wurde von der Luzerner Polizei festgenommen. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Dieser wird dem zuständigen Strassenverkehrsamt weitergeleitet, das über weitere Massnahmen entscheiden wird.

Polizei stellt Auto sicher

Das Auto wurde von der Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Emmen hat eine Untersuchung gegen den Fahrer eingeleitet.

Bei derselben Geschwindigkeitskontrolle wurde ein 23-jähriger Schweizer mit einer Geschwindigkeit von 134 km/h gemessen. Der Mann war mit einem Mercedes C 63 unterwegs. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen.

(zim)