Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Italiener geben das Tempo vor

Unfallursache Die SBB sind zuversichtlich, dass am Montag der reguläre Betrieb am Bahnhof Luzern wieder aufgenommen werden kann. Wenn um 4.22 Uhr der Intercity nach Basel tatsächlich rollt, dann soll wieder Normalität in den Pendleralltag einkehren. Voraussetzung ist, dass die Arbeiten an den Geleisen bei der Unfallstelle wie vorgesehen abgeschlossen werden können.

Noch in vollem Gang werden dann die Untersuchungen der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) zum Unfallhergang sein. «Zurzeit warten wir, bis die zwei Wagen, die entgleist sind, in eine Werkstatt überführt werden können. Erst dann können wir eine detaillierte Ansicht vornehmen», sagt Christoph Kupper, Bereichsleiter Bahnen und Schiffe der Sust, gestern auf Anfrage unserer Zeitung.

Kontakt mit italienischen Behörden aufgenommen

Im Vordergrund der Untersuchungen stehen weiterhin Mängel an Geleisen oder am Zug. Zunächst würden deshalb die Wartungs- und Unterhaltsprotokolle der Infrastruktur und der Fahrzeuge nach Informationen zum Unfallhergang untersucht. Auch die Geschwindigkeit als Ursache kann nicht ausgeschlossen werden. Der Lokführer des Unfallzuges konnte noch nicht befragt werden. «Das werden wir aber in nächster Zeit tun», kündet Kupper an.

Inzwischen habe man Kontakt mit der italienischen Sicherheitsuntersuchungsstelle aufgenommen. «Wir werden bei Bedarf die Untersuchung zusammen koordinieren.» Wie schnell die Unfallursache ermittelt sei, hängt laut Kupper davon ab, ob die Daten ein stimmiges Bild zur Unfallursache ergeben. «Falls das nicht der Fall ist, kann es länger dauern, weil dann detektivische Arbeit nötig ist. Etwa die Beschaffung zusätzlicher Dokumente.»(uus)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.