JACKSON-IMITATOR: Luzerner Seklehrer tanzt wie «King of Pop»

«King of Pop» Michael Jackson wird am (heutigen) Freitag 50. Für Jackson-Imitator André Rochat sind die Auftritte allerdings rarer geworden.

Drucken
Teilen
Beinahe als wärs der echte: André Rochat als Double von Michael Jackson. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Beinahe als wärs der echte: André Rochat als Double von Michael Jackson. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Mit Jeans und sportlichem T-Shirt öffnet André Rochat (31) die Tür zu seiner Wohnung im Luzerner Hofquartier. Gleich hinter dem Eingang zieht eine in Gold gerahmte Fotografie den Blick des Besuchers auf sich: Zu sehen ist darauf Michael Jackson, geziert von seiner Unterschrift. Daneben prangt eine silberne Schallplatte eines der wohl grössten Popstars aller Zeiten.

Als Vierzehnjähriger habe er Jacksons Musik entdeckt und sei davon begeistert gewesen. «Dann sah ich ihn auf dem Musiksender MTV tanzen und wollte das sofort genau so können wie er.» Von diesem Zeitpunkt an schaute der Stadtluzerner noch öfters MTV und beobachtete jede Bewegung Jacksons genau. «Ich nahm alle Spiegel von den Wänden und stellte sie auf den Boden, um meine Bewegungen zu kontrollieren.»

Auftritte vor 6000 Personen
Ab 2000 ergänzte Rochat seine Show mit Tänzern aus dem Kollegenkreis. «Wir hatten etwa zwei bis drei Anlässe pro Jahr. Bei einem Auftritt an der Sport-Arena in Buochs sogar vor 6000 Zuschauern.»

Heute hört der Lehrer nur noch selten Musik von Michael Jackson. Und seit vier Jahren ist er auch nicht mehr als Double des Popstars aufgetreten. Ein Grund dafür war neben Zeitmangel nicht zuletzt auch seine Anstellung als Sekundarlehrer in Wolhusen: «Während des gegen Jackson laufenden Prozesses wegen Kindsmissbrauchs war die Tanzshow mit meiner pädagogischen Aufgabe nicht mehr zu vereinbaren», sagt Rochat. Zukünftige Auftritte schliesst er jedoch nicht ganz aus.

Rahel Bühler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.

Ein Ausschnit aus einer Show Rochats: