JAHRESPROGRAMM: Patrouille Suisse beendet Trainings in Emmen

Über der Schweiz herrscht ab Mitternacht ein Flugverbot wegen der isländischen Asche-Wolke. Zuvor absolvierte die Patrouille Suisse die letzten Trainingsflüge in Emmen.

Drucken
Teilen
Die Patrouille Suisse kehrt nach dem Trainingsflug zurück. (Videostill Martin Erdmann/Zisch)

Die Patrouille Suisse kehrt nach dem Trainingsflug zurück. (Videostill Martin Erdmann/Zisch)

Die Patrouille Suisse stellte am Freitagnachmittag ihr Jahresprogramm in Emmen. Mit der Vorführung gehen die Trainingskurse der Patrouille Suisse zu Ende. Letzte Woche hat die Patrouille Suisse eine Woche lang über der Schrattenfluh trainiert. «Diese Woche haben wir tiefe Trainingsflüge, unter anderem über Wangen/Lachen, Buochs und Emmen durchgeführt», wie Marc Zimmerli, Leader der Patrouille Suisse, im Interview sagt. In den nächsten Wochen gibt es jeweils noch ein Montagstraining. Dieses findet in Wangen/Lachen statt.

Flugverbot ab Mitternacht
Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat mit der Schweizer Flugsicherung Skyguide entschieden, sämtliche Flüge im Schweizer Luftraum aus Sicherheitsgründen zu untersagen. Das Verbot gilt ab Mitternacht bis Samstagmorgen 9 Uhr. Ausgenommen vom Flugverbot sind ausschliesslich Such- und Rettungsflüge.

rem

Impressionen des Trainings über Emmen