Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Jassrunden, die bis nach Mitternacht dauern: «I gang i d’Beiz, chunnsch au?»

Jass-Experte Dani Müller schreibt in seiner zweiten Kolumne «Gschobe» über die Vorteile des Online-Jassen und das Glück von geselligen Runden in Dorfbeizen.
Dani Müller

«Es war einmal … Im letzten Jahrtausend, als ich noch jung war, da freute ich mich Woche für Woche auf einen Abend mit Freunden, um mit ihnen in geselliger Runde zu jassen. In Dorfbeizen mit klingenden Namen wie «Gambrinus», «Kaserne», «Ochsen» oder dergleichen, traf man bestimmt auf Gleichgesinnte, die jeweils ganz «vergiftet» bis weit nach Mitternacht dem Schweizer liebsten Spiel – dem Jass – frönten.

Das war einmal … Inzwischen existieren viele Beizen schon gar nicht mehr und traditionelle Jassrunden sind sowieso aus vielen Wirtshäusern verschwunden. Wo muss ich also heutzutage hin, wenn ich Karten spielen oder jassen will? Natürlich, ab ins Internet! Auf Onlineplattformen wie www.swisslos.ch, www.schieber.ch, swissjass.ch, jassen.ch oder jasse.ch bin ich in Sekundenschnelle eingeloggt. Alles total easy, ganz bequem, ohne mit Freunden lange im Voraus abmachen zu müssen und erst noch rund um die Uhr.

Und dennoch gibt es zum Glück immer noch Jassbegeisterte, die sich nicht nur online einloggen, sondern sich im echten Leben zum Jassen treffen. So zum Beispiel am kommenden 1. November 2018. An diesem Tag habe ich gar die Qual der Wahl. In Dorfbeizen mit noch immer genau so klingenden Namen wie einst: Im «Gambrinus» in Wangen an der Aare, in der «Kaserne» in Bülach, im «Ochsen» in Schöftland und auch im neumodischen «Golden Thai» in Thalwil oder im «Emaus» in Zufikon wird dann tatsächlich noch live vor Ort ­gejasst!

Zwar sind solche Jass-Anlässe auch im modernen Internet ausgeschrieben, aber mit echten, jassbegeisterten Frauen und Männern, so wie früher im letzten Jahrtausend. Und wer weiss – vielleicht dauern auch sie bis nach Mitternacht. «Chunnsch au?»

Hinweis: Dies ist die erste von neun Jass-Kolumnen. Die Serie erscheint im Zusammenhang mit der 12. Zentralschweizer Jassmeisterschaft unserer Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.