Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Je nach Strasse kann es Nachteinsätze geben

Lärmintensive Bauarbeiten sollen laut Bundesamt für Umwelt nur an Wochentagen von 7 bis 19 Uhr mit einer Mittagspause von 12 bis 13 Uhr vorgenommen werden. «Dabei handelt es sich aber um eine relativ weiche Richtlinie», sagt Roger Schürmann, Projektleiter Tiefbauamt Stadt Luzern. Es sei möglich, lärmintensive Arbeiten ausserhalb dieses Zeitfensters – nachts oder samstags – zu tätigen, sofern dies begründet werden kann. Ziel sei dabei meistens die Verkürzung der Bauzeiten oder die Verlegung der Arbeiten in einen für den Verkehr weniger sensiblen Zeitraum. «Bei einer Hochleistungsstrasse wie etwa der Zentralstrasse kann es auch zu Nachteinsätzen kommen», so Schürmann. Jede Baustelle müsse individuell beurteilt werden, um die bestmögliche Lösung zu finden. In einem Punkt sei der Kanton Luzern im Gegensatz zu anderen Kantonen dennoch strikt: Sonntag ist Erholungstag. (os)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.