Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentar

Jeder Mann, jede Frau

Jérôme Martinu, Chefredaktor

«Des Satans Freud in dieser Welt, ist immer das verdammte Geld.» Ein Votum, wie es in den nun seit mehreren Jahren andauernden politischen Streitigkeiten um den finanzpolitischen Kurs des Kantons Luzern durchaus hätte fallen können. Vor rund einer Woche hat der Regierungsrat ein neues Steuergesetz in die Vernehmlassung geschickt, mit leicht nach oben korrigierten Abgabepflichten für Unternehmen und Gutverdienende. Vor rund einer Woche feierte auch das Freilichtspiel «Ein Luzerner Jedermann» vor der Jesuitenkirche seine gefeierte Premiere. Und aus diesem auf die hiesigen (Theater-)Verhältnisse adaptierten Stück stammt die eingangs zitierte Aussage.

Das Spektakel um den reichen und lebenslustig-überheblichen Jedermann ist frisch und überraschend inszeniert, ein Theatergenuss vor barocker Kulisse. Inmitten einer opulenten Feier mit dem Tod konfrontiert, erkennt Protagonist Jedermann die Vergänglichkeit und letztlich Nutzlosigkeit irdischen Besitztums, dem er doch stets nachgerannt ist. Wer will, erkennt in Hugo von Hofmannsthals Tragödie auch unweigerlich Bezüge zum Steuer- und Spartheater im Luzern der Gegenwart.

«Gott hat die Welt einmal geküsst, dort, wo heute Luzern ist.» So tönt es im Freilichtspiel in Reimform von der Bühne. Das ist etwas gar viel Chauvinismus. Im Kern aber darf die Wertung durchaus als Antrieb für jeden Mann und jede Frau gelten: Tragen wir Sorge zu dieser wunderbaren Region, in der wir leben. Und versuchen entsprechend mit Voraussicht und einer gewissen bodenständigen Gelassenheit den gesellschaftlichen und politischen Diskurs zu pflegen. Denn so schlecht, wie die Debatten manchmal suggerieren, geht es uns nun wirklich nicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.