Jens Steiner erhält Literaturpreis

Die Luzerner Marianne und Curt Dienemann-Stiftung hat den erstmals ausgeschriebenen Literaturpreis «Das zweite Buch» dem 37-jährigen Zürcher Schriftsteller Jens Steiner zugesprochen. Die Auszeichnung ist mit 20'000 Franken dotiert.

Drucken
Teilen

Laut Medienmitteilung der Stiftung vom Donnerstag gehen von den 20'000 Franken 15'000 Franken an den Autor und 5000 Franken an den Verlag der Zweitveröffentlichung.

Jens Steiner überzeuge in seinem Prosa-Manuskript «Katzenmenschen» mit Dorfgeschichten, die zu einem zeitgemässen Tableau arrangiert seien, begründet die Jury ihren Entscheid. In variierenden Tonlagen vermittle er ein Stimmungsbild, das zugleich sprachkräftig und rätselhaft sei.

sda