Jetzt sind die Premium-Veloplätze am Bahnhof Luzern kostenlos

Die Auslastung der Luxus-Veloplätze direkt vor dem Bahnhof lässt zu Wünschen übrig. Das wollen die Betreiber ändern – und bieten die Stationen ab sofort gratis an.

Simon Mathis
Drucken
Teilen
Die neuen Veloparkplätze von Smartmo beim Bahnhof Luzern werden noch nicht rege genutzt.

Die neuen Veloparkplätze von Smartmo beim Bahnhof Luzern werden noch nicht rege genutzt.

Bild: Eveline Beerkircher (Luzern, 10. Oktober 2019.)

Die 50 abschliessbaren Velostationen direkt vor dem Bahnhof Luzern können ab sofort kostenlos genutzt werden, wie das Start-up Smartmo in einer Mitteilung schreibt. Nur noch der bezogene Strom für E-Bikes sei kostenpflichtig. Mit diesem Schritt wolle man die Auslastung der Plätze verbessern, schreibt das Luzerner Unternehmen.

Das Interesse an den kostenpflichtigen Smartmo-Stationen hielt sich bisher eher in Grenzen; einen Grossteil der Plätze fand man meist leer vor. Im Oktober 2019 lag die Auslastung laut Betreibern bei lediglich 20 Prozent.

Die «digitalen» Veloplätze können über eine App gebucht, reserviert und benutzt werden. Das Angebot richtet sich vor allem an jene, die kostspielige Velos fahren – insbesondere E-Bikes. Denn das Zweirad wird beim Abstellen automatisch gesichert, auch der Helm lässt sich in einer Box sicher verstauen.

Pilotprojekt nicht nur in Luzern

Mit der Reservation per App lässt sich ein Abstellplatz in unmittelbarer Nähe der Gleise garantieren. Dass die Stationen kostenpflichtig sind, hat bereits bei der Einführung vor einem Jahr zu Kritik geführt. Die Jungen Grünen monierten, dass das neue System vor allem jungen Velofahrern mit wenig Geld Plätze wegnehme.

Smartmo führt das Pilotprojekt gemeinsam mit den SBB durch; der Test dauert noch bis im Herbst dieses Jahres. Das Smartmo-Pilotprojekt ist mittlerweile auch in Zürich, Uster, Solothurn und Basel angelaufen

Mehr zum Thema