Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jodlerfest nimmt unschönes Ende: 22 Bänkli sind gestohlen worden

Jodlerbänkli haben in Schötz beste Werbung fürs Zentralschweizerische Jodlerfest gemacht. Doch ausgerechnet jetzt, wo sie hätten verkauft werden sollen, fehlt von 22 Stück jede Spur.
Evelyne Fischer
Solche Jodlerbänkli zierten das ganze Dorf Schötz. (Bild: PD)

Solche Jodlerbänkli zierten das ganze Dorf Schötz. (Bild: PD)

Im Vorfeld und während des 62. Zentralschweizerischen Jodlerfests im Luzerner Hinterland haben insgesamt 51 Bänkli mit dem Logo der Veranstaltung das Dorf Schötz geschmückt. Beim Abbau stellte sich nun heraus, dass 22 der 51 Sitzbänke entwendet worden sind. Dies teilten die Organisatoren am Mittwoch mit.

Das Organisationskomitee bedauert den Diebstahl sehr und bittet darum, die Bänkli zurückzubringen. Falls Personen entwendete Sitzbänke finden, kann dies Andrea Amrein, Telefon 079 703 80 52, gemeldet werden. Alternativ können «Diebe» auch zu legalen Bänkli-Besitzern werden: In einem adressierten Couvert können Andrea Amrein 120 Franken pro Stück zugeschickt werden. Adresse: Andrea Amrein, Schleifrain 3, 6247 Schötz.

Die Jodlerbänkli hätten nach dem Fest verkauft werden sollen. Laut OK haben bereits viele Personen ihr Interesse angemeldet. Der Verkaufserlös soll vollumfänglich in die Nachwuchsförderung fliessen. Dieses Geld fehle nun, sagt das Organisationskomitee mit grossem Bedauern. Dennoch will man auf eine Anzeige verzichten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.