Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Judith Lang verteidigt CVP-Sitz im Gemeinderat von Greppen

Die Grepper Stimmbevölkerung wählt die 41-Jährige gelernte Primarlehrerin zur neuen Sozialvorsteherin. Das Nachsehen hat SVP-Kandidatin Eliane Reinmann.
Ernesto Piazza
Wird neue Sozialvorsteherin von Greppen: Judith Lang. (Bild: Pius Amrein (Greppen 14. November 2018))

Wird neue Sozialvorsteherin von Greppen: Judith Lang. (Bild: Pius Amrein (Greppen 14. November 2018))

Status quo im Grepper Gemeinderat: Mit der Wahl von Judith Lang-Elmiger (CVP) als neue Sozialvorsteherin besteht das Gremium weiterhin aus drei Christdemokraten und je einem Vertreter von der SVP- und der IG Greppen. Die neu gewählte CVP-Frau erhielt am Sonntag 325 Stimmen – das absolue Mehr in diesem ersten Wahlgang betrug 217 Stimmen. Auf ihre Gegenkandidatin Eliane Reinmann-Ackermann (SVP) entfielen 92 Voten. Für Vereinzelte gingen 16 Stimmen ein, wie die Gemeinde Greppen mitteilt.

Mit ihrer Wahl tritt Judith Lang die Nachfolge von Roswitha Jenni an. Sie tritt nach 20 Jahren auf Ende November zurück. Die Stimmbeteiligung betrug 62,2 Prozent. Es ist folglich kein zweiter Wahlgang mehr nötig.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.