Jugendzentrum Sursee ist zonenkonform

Gegen das in Sursee geplante Jugendzentrum sind drei Beschwerden eingegangen. Das Luzerner Verwaltungsgericht hat sie nun abgewiesen.

Drucken
Teilen
Wie in Kriens (Bild), soll auch in Sursee ein Jugendzentrum entstehen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Wie in Kriens (Bild), soll auch in Sursee ein Jugendzentrum entstehen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Stadt Sursee will im Gebiet Schlottermilch ein neues Jugendzentrum unterbringen. Zu diesem Zweck will sie ein bestehendes Gebäude an- und umbauen. Gegen die Baubewilligung und die Nutzungsänderung für das Gebäude haben drei Nachbarn Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben.

Nach Ansicht der Beschwerdeführer ist das Jugendzentrum an diesem Ort, in der Zone für öffentliche Zwecke, nicht zonenkonform. Sie argumentierten mit Lärmimmissionen, kritisierten die geplanten Öffnungszeiten und machten eine unzumutbare Beeinträchtigung der Lebensqualität geltend.

Das Verwaltungsgericht kommt zu einem anderen Schluss. In der Zone für öffentliche Zwecke seien neben Schul- und Sport- auch Freizeitanlagen und Parkplätze zulässig, hält es fest. Das geplante Jugendzentrum diene der Freizeitgestaltung und allein aufgrund möglicher Lärmimmissionen könne die Zonenkonformität nicht verneint werden.

Das Verwaltungsgericht bestätigt in seinem Entscheid, dass das Bauvorhaben der Stadt Sursee zonenkonform und mit den geltenden Lärmvorschriften vereinbar ist.

Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig und kann beim Bundesgericht angefochten werden.

sda