Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Junge Grüne Kanton Luzern sind gegen «Ausspionierung»

Die Jungpartei hat ihre Parolen für die Abstimmungen vom 25. November gefasst. Sie sagt zwei Mal Nein und ein Mal Ja.
Ein Mann observiert eine Person. (Bild: Ennio Leanza / Keystone (8. Juni 2018))

Ein Mann observiert eine Person. (Bild: Ennio Leanza / Keystone (8. Juni 2018))

Die Jungen Grünen des Kantons Luzern empfehlen, die «brandgefährliche» Selbstbestimmungsinitiative am 25. November abzulehnen. Ebenso einstimmig lehnt die Jungpartei die «Ausspionierung» von Versicherten ab. Sie könne der Idee, dass die ganze Bevölkerung unter Generalverdacht gestellt werde, nichts abgewinnen, teilt sie mit. Zur Annahme empfiehlt sie die Hornkuh-Initiative, da damit dem schmerzhaften Ausbrennen der Hornansätze bei Jungtieren entgegengewirkt werde. (pd/jon)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.