Grüne präsentieren volle Liste für Wahlherbst

Die Grünen Kanton Luzern präsentierten am Donnerstagabend an einer Versammlung ihre Kandidaten für die nationalen Wahlen. Sie setzen auf eine Doppelkandidatur.

Martina Odermatt
Merken
Drucken
Teilen
Sie treten für den Nationalrat an (von links nach rechts): Gina Mühlebach, Andreas Hofer, Hans Stutz, Michael Töngi, Monique Frey, Noëlle Bucher, Samuel Zbinden. Es fehlen Rahel Estermann und Korintha Bärtsch. Bild: Manuela Jans-Koch (6. Juni 2019)

Sie treten für den Nationalrat an (von links nach rechts): Gina Mühlebach, Andreas Hofer, Hans Stutz, Michael Töngi, Monique Frey, Noëlle Bucher, Samuel Zbinden. Es fehlen Rahel Estermann und Korintha Bärtsch. Bild: Manuela Jans-Koch (6. Juni 2019)

Bei den Grünen läuft manches etwas anders als bei anderen Parteien. Statt auf Mehrzweckhallen und lange Tische setzte die Partei bei ihrer Nominationsversammlung für die Stände- und Nationalratswahlen im Herbst auf das Surseer Stadttheater und einen gestuhlten Halbkreis sowie improvisierten Plakaten. «Es ist gewissermassen eine Hommage an unseren Nationalrat Michael Töngi. Bekanntlich mag er Operetten», begrüsste Grüne-Präsident Maurus Frey die Mitglieder. Die Partei konnte am Donnerstag eine für den Nationalrat volle Liste präsentieren. Mehr als die Hälfte der Portierten sind Frauen. Das erklärte Ziel der Grünen: Ein Sitzgewinn im Nationalrat.

Töngi führt Liste an

Michael Töngi, der im März 2018 den Nationalratssitz von Louis Schelbert erben konnte, führt die Nationalratsliste der Grünen an. «Er hat den Sprung ins kalte Wasser gewagt und konnte den Kopf über Wasser halten», so Frey.

Auf dem zweiten Platz ist die Emmer Kantonsrätin Monique Frey (53). Sie wird gleichzeitig auch als Ständeratskandidatin portiert. Der mit 20 Jahren jüngste Kantonsrat Samuel Zbinden wird auf dem dritten Listenplatz aufgeführt. «Es ist Tradition, dass wir jungen Leuten auch einen guten Platz anbieten möchten», erklärte Frey.

Weiter zu finden ist auch Rahel Estermann, die jedoch aufgrund einer Forschungsreise in Übersee nicht an der Versammlung teilnehmen konnte. Abwesend war auch Korintha Bärtsch. Die ehemalige Regierungsratskandidatin ist auf einer Reise. Anwesend waren dafür die 33-jährige Soziologin und Neo-Kantonsrätin Noëlle Bucher aus Luzern, Berufsfischer und Kantonsrat aus Sursee Andreas Hofer (54), der freischaffende Journalist Hans Stutz (67) sowie Gina Mühlebach (28) aus Grosswangen, die im Vorstand der Grünen Sursee tätig ist. Alle Kandidaten wurden mit einem Applaus bestätigt.

Weiter erläuterte Maurus Frey die Listenverbindungen. Traditionell gehen die Grünen mit SP und GLP eine Verbindung ein. Eine Unterliste mit den Jungen Grünen und einer Liste für nachhaltiges Unternehmertum ist auch geplant. Noch offen ist, ob die Partei eine Verbindung mit BDP und Integraler Politik eingehen wird. Gesprächen dazu hat die Versammlung zugestimmt.