Junge Luzerner gehören zu den «Top-Influencern» der Schweiz

Die Unicef wollte genauer wissen, wer bei der jungen Generation zu den Meinungsmachern gehört. Dazu untersuchte das Kinderhilfswerk Social-Media-Kanäle – und stiess auf zwei junge Luzerner.

Robert Knobel
Merken
Drucken
Teilen

Wer Jugendliche schützen will, muss verstehen, wie sie ticken. Deshalb hat das Kinderhilfswerk Unicef die junge Influencer-Szene in der Schweiz unter die Lupe genommen. In einer Studie wurden die 52 Top-Influencer bis 20 Jahre identifiziert. Zusammen haben sie über 10 Millionen Follower auf Instagram, Youtube & Co. Als «Instagram-Königin» entpuppt sich dabei die 20-jährige Luzernerin Chiara Castelli: Mit über 570 000 Followern steht sie an der Spitze der «Top 52». Castelli veröffentlicht vornehmlich Eigenporträts, bei denen sie oft ihren Körper zur Schau stellt (www.instagram.com/chiaracastelli/). Auf Youtube (110 000 Follower) präsentiert Castelli zudem eigene Cover-Songs.

(Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Oktober 2016)

(Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Oktober 2016)

Die Studie will über Inhalte nicht urteilen, sondern dient vorerst als Bestandesaufnahme für weitere Untersuchungen. Unicef betont aber in einer Mitteilung, dass «die jungen Meinungsmacher eine Verantwortung gegenüber ihrer Community haben.» Die Erwachsenen ihrerseits müssten das Phänomen als Realität anerkennen – gleichzeitig aber auch klare Grenzen definieren.

Der zweite Luzerner in den «Top 52» begeistert derweil die Internet-Gemeinde mit seinen Bildern von Landschaften und Extremsportlern: Seya Eggler (17) hat 30000 Instagram-Abonnenten (www.instagram.com/diaryofseya/).

(Bild: Philipp Schmidli, Buochs, 18. September 2018)

(Bild: Philipp Schmidli, Buochs, 18. September 2018)

Sowohl über Seya Eggler als auch über Chiara Castelli hat unsere Zeitung schon vor einiger Zeit ausführlich berichtet (siehe untenstehende Links).