JUNGFREISINNIGE: Jungfreisinnige: Zwei Luzerner in Parteileitung

Cédric Vollmar wird Finanzchef der Jungfreisinnigen Schweiz, Maurus Zeier übernimmt den Posten des Nachwuchschefs der Jungfreisinnigen.

Drucken
Teilen
Cédric Vollmar (links), neu Finanzchef der Jungfreisinnigen Schweiz und Maurus Zeier, neuer Nachwuchschef der Partei. (Bilder pd)

Cédric Vollmar (links), neu Finanzchef der Jungfreisinnigen Schweiz und Maurus Zeier, neuer Nachwuchschef der Partei. (Bilder pd)

An der Delegiertenversammlung der Jungfreisinnigen Schweiz vom Samstag, 10. Oktober, sind Cédric Vollmar und Maurus Zeier in die Parteileitung der nationalen Jungfreisinnigen gewählt worden, teilt die Partei mit.

Cédric Vollmar ist 25 Jahre alt, Vizepräsident und Finanzchef der Jungfreisinnigen der Stadt Luzern und studiert an der Hochschule Luzern Wirtschaft. Maurus Zeier ist 19 Jahre alt, Präsident der Jungfreisinnigen der Stadt Luzern und Wirtschafsmaturand.

Beide wurden von den nationalen Delegierten einstimmig gewählt und übernehmen ihre Funktionen in der Parteileitung per sofort, heisst es in der Mitteilung weiter. Nun sind Stadt und Kanton Luzern erstmals doppelt in der nationalen Parteileitung der Jungfreisinnigen vertreten.

ana