JUSTIZ: Knutwil muss Platzierung von Schulpavillon überprüfen

Die Luzerner Gemeinde Knutwil hat die Bewilligung für das Aufstellen eines Schulpavillons voreilig erteilt. Das Kantonsgericht gab zwei Naturschutzorganisationen Recht und hob die Baubewilligung auf. Die Organisationen fordern, dass der Pavillon an einem Gewässer anders platziert wird.

Drucken
Teilen
Das Gesuch für den neuen Schulpavillon in St. Erhard muss neu beurteilt werden. (Bild: Grafik: LZ)

Das Gesuch für den neuen Schulpavillon in St. Erhard muss neu beurteilt werden. (Bild: Grafik: LZ)

Wie Pro Natura Luzern und BirdLife Luzern am Mittwoch mitteilten, muss die Gemeinde das Baugesuch neu beurteilen und die Einsprache der beiden Verbände berücksichtigen. Die Gemeinde hatte den Organisationen zuvor die Legitimation für eine Beschwerde abgesprochen.

Die Umweltorganisationen verlangen, dass der Pavillon im Ortsteil St. Erhard so platziert wird, dass ein Retentionsbecken, den die Organisationen als Weiher bezeichnen, ohne Einschränkungen erhalten bleibt. Die Gemeinde wollte den Pavillon ursprünglich im Sommer 2017 beziehen. (sda)