Kanadische Botschafterin besucht Nottwil

Regierungspräsident Marcel Schwerzmann hat im Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil die kanadische Botschafterin empfangen. Künftig soll der wirtschaftliche Austausch unterstützt werden.

Drucken
Teilen
Der Handelsdelegierte Werner Naef, Protokollchef Gabriel Eller, Regierungspräsident Marcel Schwerzmann, die kanadische Botschafterin Roberta Santi und Standesweibel Josef Schwarzentruber (v.l.n.r.) vor dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil. (Bild: PD)

Der Handelsdelegierte Werner Naef, Protokollchef Gabriel Eller, Regierungspräsident Marcel Schwerzmann, die kanadische Botschafterin Roberta Santi und Standesweibel Josef Schwarzentruber (v.l.n.r.) vor dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil. (Bild: PD)

Die kanadische Botschafterin Roberta Santi einigte sich bei den Gesprächen mit Luzerns Regierungspräsident Marcel Schwerzmann darauf, den gegenseitigen wirtschaftlichen Austausch zu unterstützen. Dem Paraplegiker-Zentrum soll eine Zusammenarbeit mit kanadischen Spitzenmedizinern ermöglicht werden.

Zudem soll mit dem «International Experience Canada» Programm die Möglichkeit bestehen, junge Fachkräfte für eine beschränkte Zeit ohne grossen administrativen Aufwand auszutauschen, gemäss einer Medienmitteilung.

Die Luzerner Regierung pflegt jährlich Kontakte mit Vertretern ausländischer Staaten in der Schweiz. Zur Diskussion stehen jeweils aktuelle Sachfragen und der kulturelle, wirtschaftliche und politische Erfahrungsaustausch.

pd/ks