Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KANTON: Campingplatz ist ihre Seniorenresidenz

Die Campingsaison hat begonnen. Einige Gäste campieren schon seit Jahren am selben Platz – andere verlassen diesen nicht einmal im kältesten Winter.
Niels Jost
Sie haben den Campingplatz Thorbach in Flühli zu ihrem Zuhause gemacht: Fritz (76) und Uschi Kobel (74) leben seit acht Jahren in ihrem Mobilheim. (Bild Manuela Jans-Koch)

Sie haben den Campingplatz Thorbach in Flühli zu ihrem Zuhause gemacht: Fritz (76) und Uschi Kobel (74) leben seit acht Jahren in ihrem Mobilheim. (Bild Manuela Jans-Koch)

Niels Jost

Noch sind einige Wohnwagen umhüllt von ihrem Winterkleid. Doch vereinzelte Camper befreien auf dem Campingplatz St. Margrethen in Nottwil bereits ihr kleines, aber feines, zweites Zuhause vom Überbau oder der Blache und richten ihr Idyll wieder ein – und das für längere Zeit.

Neben den rund 80 Touristenplätzen zählt der Campingplatz jedes Jahr gut 15 Saisonniers. Einige von ihnen lassen sich seit Jahrzehnten ab den ersten warmen Tagen im Jahr direkt am Sempachersee nieder. Unter ihnen etwa die beiden Rentner Willi und Annemarie Fraefel. «Seit 33 Jahren campieren wir in Nottwil, meist zwei bis vier Tage am Stück, wenn das Wetter mitmacht», sagt Willi Fraefel. Seit Mitte März sind die beiden bereits wieder auf ihrem Stammplatz zugegen – trotz der teils noch kühlen Temperaturen. Die jetzige Vorsaison kommt ihnen allerdings gelegen. Denn zu dieser Jahreszeit bleiben die Massen noch fern vom Campingplatz. Somit können die 80-Jährigen in Ruhe ihren alten Camper samt Vorplatz wieder auf Vordermann bringen. «Wir haben bereits Gartenarbeiten verrichtet und die Vorhänge gewaschen und wieder aufgehängt.»

Dauercamper aus der Region

Einen weiten Weg mussten die Fraefels allerdings nicht zum Campingplatz zurücklegen. Die beiden wohnen gerade mal knappe 20 Autominuten weit davon entfernt in Emmenbrücke. Wieso wohnen sie denn aber zwischenzeitlich in ihrem über 30 Jahre alten Camper im Grünen, ohne fliessendes Wasser und Strom? «Das Leben findet draussen statt, das geniessen wir, hier können wir Energie tanken. Das ist wie auf der Alp – das tut der Gesundheit gut.» Dafür müsse er nicht weit wegfahren – die Region biete genügend Erholungsmöglichkeiten. So umrunden die Fraefels mit dem Velo den See oder gehen darin baden. Zudem könne sich Willi Fraefel an seinem Zweitheim handwerklich betätigen: renovieren, malen oder Gartenarbeiten verrichten. «Das Schönste ist, wenn Leute vorbeikommen und wir gemeinsam essen, trinken und einen Jass ‹chlöpfen› können.»

Stadtzürcher zog es aufs Land

Den Campingplatz gar zu ihrem festen und ganzjährigen Zuhause gemacht haben Fritz (76) und Uschi Kobel (74). Seit rund acht Jahren leben die beiden Rentner auf dem Campingplatz Thorbach in Flühli. Vor fast 40 Jahren campierten die Stadtzürcher zum ersten Mal im Entlebuch. «Es zog uns immer öfter hier hoch», sagt Fritz Kobel. «Wenn mich damals jemand gefragt hätte, ob ich auf dem Campingplatz bleibe, bis ich pensioniert bin, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Heute bringen mich keine zehn Pferde hier weg.» Die Kobels fühlen sich im Thorbach daheim, kennen und schätzen die Leute «hier oben».

In ihrem Mobilheim missen die beiden nichts: Auf den 70 Quadratmetern finden sanitäre Anlagen, eine moderne Küche und eine Ölheizung Platz. So ist es auch im Winter warm. «Die perfekte Alterswohnung», sagt Fritz Kobel. «Unser Häuschen und der Garten sind sehr überschaubar – und wir zahlen dennoch wenig Miete dafür.» Er glaubt nicht, dass das Leben auf dem Campingplatz für jedermann geschaffen sei. Man müsse schon sehr flexibel sein. «Wir Dauercamper sind halt irgendwie anders, offener», so Fritz Kobel.

So klappt es mit dem Campieren

jon. Ob erfahrener Camper, Dauercamper oder absoluter Neuling: Gute Planung ist das A und O für einen Campingausflug. Davor soll man sich unbedingt über den Standort und dessen Ausstattung informieren. Zudem soll man der Natur mit Respekt gegenübertreten und Campingverbote einhalten. Kleiner Tipp: nicht im Schrägen oder in einer Senke sein Zelt aufstellen.

Diese 15 Ausrüstungsgegenstände gehören – je nach Komfortvorstellungen – zu jedem Trip dazu:

Zelt, Schlafsack, Schlafmatte/Luftmatratze, dem Wetter angepasste Kleidung, Handy mit Aufladegerät, Sackmesser, Erste-Hilfe-Paket, Taschenlampe, Feuerzeug, Wasser und andere Verpflegung, Toilettenartikel (eventuell auch Sonnencreme, Toilettenpapier und Insektenspray), Abfallsack, Stuhl, Tisch, Besteck, Kochutensilien, Kühlbox, Schnur (kann man immer gebrauchen).

Wildcampieren ist verboten

Im Kanton Luzern ist das Wildcampieren grundsätzlich verboten. Hingegen ist etwa das Biwakieren, bei dem man nur für eine Nacht das Zelt aufschlägt und dann weitergeht, vielerorts erlaubt. Verbotstafeln sollen in jedem Fall beachtet werden.

Nachfolgend eine Auswahl an Campingplätzen im Kanton Luzern:

Sempach: TCS Camping Sempach (230 Touristenplätze, 200 Saisonplätze); Luzern: Camping International Lido (250 Touristenplätze, 40 Saisonplätze); Marbach: Camping Sternen (12 Touristenplätze, 150 Saisonplätze); Vitznau: Camping Vitznau (90 Touristenplätze, 70 Saisonplätze); Horw: TCS Camping Luzern-Horw (100 Touristenplätze, 52 Saisonplätze); Flühli: Camping Thorbach (10 Touristenplätze, 110 Saisonplätze); Sursee: Camping Waldheim (35 Tagesplätze, 75 Saisonplätze); Sörenberg: Camping Rischli (10 Tagesplätze, 80 Saisonplätze); Meierskappel: Camping Gerbe (60 Touristenplätze); Mosen: Camping Seeblick AG (82 Touristenplätze, 104 Saisonplätze); Grossdietwil: Camping Zegro Camp (6 Touristenplätze, 53 Saisonplätze); Schüpfheim: Campingplatz Bad (6 Tagesplätze, 40 Saisonplätze); Nottwil: Camping St. Margrethen (80 Touristenplätze, 15 Saisonplätze); Weggis: Camping Gerbeweid (20 Touristenplätze); Willisau: Camping in Willisau (4 Stellplätze); Luthern Bad: Jurtendorf (Platz für 75 Personen).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.