KANTON LUZERN: 2008 deutlich mehr Beschäftigte in Luzern

Am 30. September 2008 wurden im Kanton Luzern 21'622 Arbeitsstätten gezählt. Die Zahl der Beschäftigten stieg seit 2001 um 8,1 Prozent. Besonders die Region Sursee boomte.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

(Symbolbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Der Kanton Luzern konnte seit der Betriebszählung 2001 im landesweiten Vergleich eine leicht überdurchschnittliche Beschäftigungszunahme verzeichnen. Laut einer Mitteilung von Statistik Luzern (Lustat) stieg die Zahl der Beschäftigten um 8,1 Prozent, der schweizerische Mittelwert lag bei 7,6 Prozent. 2008 waren damit in den Luzerner Betrieben 196'516 Personen beschäftigt.

Die Zahl der Betriebe im Kanton Luzern hat sich laut Lustat trotz des Anstiegs der Arbeitsplätze zwischen 2001 und 2008 um 3,3 Prozent reduziert. Betroffen waren vorwiegend Kleinstbetriebe.

Die Beschäftigung konzentriert sich im Kanton Luzern auf die Agglomeration Luzern, wo im Jahr 2008 43,1 Prozent der insgesamt 21'622 Betriebe und 55,4 Prozent aller 196'516 Stellen angesiedelt waren. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, wuchs die Beschäftigtenzahl in der Region Sursee im Sekundär- und Tertiärsektor zwischen den Jahren 2001 und 2008 mehr als doppelt so schnell wie im Kantonsdurchschnitt. In der Industrie und im Gewerbe lag der Wert bei 7,5 Prozent und bei den Dienstleistungen bei 11,2 Prozent.

ana/bb