Kanton Luzern
Agrotourismus für den Berghof in St. Urban – Luzerner Regierung vergibt Zuschlag

Der Kanton Luzern hat den Berghof in St. Urban zur Verpachtung und Vermietung ausgeschrieben. Den Zuschlag erhält die Berghof Erlebnis AG. Die lokale Bietergemeinschaft wird die Liegenschaft künftig als Biobetrieb mit agrotouristischen Angeboten führen.

Merken
Drucken
Teilen

Anfang Juni 2021 wurde der Zuschlag für die Verpachtung des Berghofs in St. Urban an die Berghof Erlebnis AG erteilt. Dies schreibt der Kanton Luzern in einer Medienmitteilung. Die Liegenschaft mit 14 Hektaren landwirtschaftlicher Nutzfläche sowie einem Wohnheim und einem ehemaligen Dienstbotenhaus wird für elf Jahre mit einer Verlängerungsoption von zehn Jahren an die Berghof Erlebnis AG verpachtet und vermietet. Der Pachtzins sei marktüblich und orientiere sich an den geltenden Vorschriften der Gewerbepacht. Die verbleibenden rund 20 Hektaren Landwirtschaftsland würden langfristig für Realersatzflächen bei Bedarf zur Verfügung stehen.

Eröffnung des neuen Betriebs auf Anfang 2022

Eingegangen sind sieben Projekte, heisst es in der Mitteilung weiter. Am Schluss überzeugte das Nutzungskonzept «Agrotourismus/Erlebnishof» der Bietergemeinschaft Berghof Erlebnis AG mit Initiant Kurt Schär. Das Wohnheim sowie das Dienstbotenhaus sollen mit moderaten baulichen Anpassungen als Bed & Breakfast mit 15 Zimmern sowie für verschiedene Anlässe im Agrotourismus genutzt werden. Es wird durch ein Team des Projekt-Initianten Schär betrieben. Nach notwendigen kleineren Umbauarbeiten wie dem Einbau einer neuen Holzschnitzelheizung soll der neue Betrieb auf Anfang 2022 seine Tätigkeit aufnehmen. (pw)