KANTON LUZERN: Beat Balmer scheidet aus der Verwaltung

Beat Balmer, Leiter der Luzerner Dienststelle Landwirtschaft und Wald, geht in Pension. Nachfolger wird Christoph Böbner.

Drucken
Teilen
Beat Balmer geht in den Ruhestand. (Bild Adrian Stähli/Neue LZ)

Beat Balmer geht in den Ruhestand. (Bild Adrian Stähli/Neue LZ)

Beat Balmer leitete ab 1991 das Amt für Umweltschutz (AfU) und übernahm 2003 die Leitung der neu geschaffenen Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa).

Balmer setzte sich für eine nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums ein, so für eine Landwirtschaft, die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Anforderungen zu genügen vermag. Beim Abbau des administrativen Aufwands in der Landwirtschaft wurde schweizweit Pionierarbeit geleistet und mit dem Ressourcenprogramm Stickstoff Luzern setzte Beat Balmer neue Massstäbe bei der Reduktion der Ammoniakverluste und der Erhöhung der einzelbetrieblichen Stickstoff-Effizienz, so das Luzerner Bau-, Umwelt und Wirtschaftsdepartement.

Beat Balmer geht auf eigenen Wunsch vorzeitig in Pension. Der Regierungsrat dankt dem scheidenden Dienststellenleiter für seine kompetente und engagierte Tätigkeit im Dienste des Staates. Nachfolger von Beat Balmer wird Christoph Böbner.