KANTON LUZERN: Die Kommission sagt Ja zu Krediten

Die Kommission Verkehr und Bau stimmt den Kreditvorlagen für Kantonsspital und Hochwasserschutz sowie der Ergänzung des Radroutenkonzeptes zu.

Drucken
Teilen
Das Spitalzentrum Luzern aus der Luft. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Spitalzentrum Luzern aus der Luft. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die vorberatende Kommission Verkehr und Bau (VBK) des Kantonsparlaments befürwortet einstimmig den 18,5-Millionen-Kredit zur Planung der Sanierung und Erweiterung des Spitalzentrums Luzern. Der Sanierungsbedarf sei ausgewiesen und die Optimierung der betrieblichen Abläufe notwendig, schreibt die VBK in einer Mitteilung.

Die Kommission sagt auch Ja zu geplanten Massnahmen beim Hochwasserschutz an der Kleinen Emme in Malters. Für 7,25 Millionen Franken soll unter anderem eine Holzrückhalteanlage entstehen sowie für 4,6 Millionen Franken der Fluss verbreitert werden. Dem Planungsbericht über die Ergänzung des kantonalen Radroutenkonzepts stimmt die VBK ebenfalls zu. Das Konzept umfasst neben den bisherigen Strecken neue Radrouten in der Länge von 54 Kilometer, 15 Prozent mehr als bisher. Der Kantonsrat berät in der Novembersession über die Vorlagen.

Andreas Töns/Neue LZ