KANTON LUZERN: Die Polizei warnt vor Trickdieben

Die Stadt- und Kantonspolizei Luzern warnen vor Trickdieben, die ältere und betagte Menschen im Freien ansprechen und Geld wechseln wollen. Dabei wird den Opfern Bargeld gestohlen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Peter Fischli/Neue LZ)

(Symbolbild Peter Fischli/Neue LZ)

Die Polizei hat im Kanton Luzern eine Konzentration von Trickdiebstählen festgestellt, bei denen ältere und betagte Menschen im öffentlichen Raum von unbekannten Personen angesprochen werden.

Laut einer Medienmitteilung treten die Diebe jeweils in unterschiedlicher Besetzungen (Mann alleine / Mann-Frau / Frau-Frau) auf und fragen in der Regel in gebrochenen Deutsch nach Wechselgeld.

«Wir hatten eine Autopanne und müssen unbedingt telefonieren, können sie uns Geld wechseln», so oder ähnliche Fragen wurden den Opfern gestellt. Während des Gesprächs wurden sie abgelenkt und die unbekannte Täterschaft konnte unbemerkt Bargeld entwenden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Und das rät die Polizei:

  • Gesundes Misstrauen und Wachsamkeit erschweren den Trickdieben die Arbeit
  • Achtung vor Ablenkungsmanöver und Tricks wie Übergeben von Wechselgeld 
  • Wenn möglich keine grossen Geldbeträge mitführen
  • Geldbeträge aufgeteilt versorgen (verschiedene Stückelungen)

get