Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kanton Luzern hat Käufer fürs alte Willisauer Gefängnis gefunden

Zwei Baufirmen wollen das frühere Amtsgebäude von Willisau für 1,65 Millionen Franken erwerben. Nun liegt der Ball beim Luzerner Kantonsrat.
Das Amtshaus und ehemalige Gefängnis von Willisau (Bildmitte) soll verkauft werden. (Bild: Manuela Jans-Koch, 12. November 2017)

Das Amtshaus und ehemalige Gefängnis von Willisau (Bildmitte) soll verkauft werden. (Bild: Manuela Jans-Koch, 12. November 2017)

Seit über sieben Jahren wird das alte Amtsgebäude in Willisau nicht mehr als Gefängnis genutzt. Einzig ein Polizeiposten ist eingemietet. Der Kanton Luzern als Eigentümer hat das Gebäude darum zum Verkauf ausgeschrieben.

Nun konnten Käufer gefunden werden: Die «Einfache Gesellschaft Bahnhofstrasse Süd, Willisau», bestehend aus der Stutz Generalbau AG und der Emil Peyer AG Generalunternehmung aus Willisau, wollen das Gebäude zu einem Preis von 1,65 Millionen Franken kaufen.
Dies geht aus einer Botschaft des Luzerner Regierungsrats hervor, mit welcher er dem Kantonsrat nächste Woche die Entwidmung des betreffenden Grundstücks beantragt.

Der Kaufpreis liegt laut Botschaft über dem Buchwert. Geplant ist eine Umnutzung und Erweiterung des Amtsgebäudes zu Wohn- und Gewerbezwecken. Der Polizeiposten soll in einen Neubau auf dem Nachbargrundstück verlegt werden.

(red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.