KANTON LUZERN: Jugendliche werben für mehr Respekt

Eine Kampagne wirbt für mehr Respekt und gegen sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen. 21 Gemeinden des Kantons Luzern machen Workshops zum Thema.

Drucken
Teilen
Eines der Plakate, die Jugendlichen mehr Respekt untereinander näher bringt. (Bild pd)

Eines der Plakate, die Jugendlichen mehr Respekt untereinander näher bringt. (Bild pd)

Die Jugendarbeit Region Luzern (JaRL) und die Fachstelle Gesellschaftsfragen des Kantons Luzern organisieren gemeinsam eine Kampagne für mehr Respekt und gegen sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Luzern.

21 Gemeinden des Kantons führen dazu im September Workshops durch, in denen die Jugendlichen ihre eigenen Grenzen sowie die Grenzen anderer kennen und respektieren lernen. Fachleute aus der Jugendarbeit und Jugendanimation begleiten die Teilnehmer in den Workshops.

Bereits in anderen Kantonen bekannt
Ab dem 20. November – dem Uno-Tag der Kinderrechte – sind dazu verschiedene Botschaften von Jugendlichen im ganzen Kanton zu sehen und zu hören. Junge Frauen treten mit Botschaften in Form von Plakaten an die Öffentlichkeit. Junge Männer entwickeln machen Rap-Songs zum Thema.

Das von der Agentur Pipilotta entwickelte Projekt «Respekt ist Pflicht - für alle» wurde bereits in den Kantonen Basel Land, Basel Stadt, Zürich, Zug und den Städten St. Gallen und Wil umgesetzt und hat soeben den Chancengleichheitspreis beider Basel gewonnen. «Respekt ist Pflicht - für alle» verfolgt die Vision, das Auftreten und Dulden sexueller Gewalt gegen junge Frauen und Mädchen zu reduzieren.

ana