KANTON LUZERN: Kommission gegen Initiative

Drucken
Teilen

 Die Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit des Luzerner Kantonsparlaments spricht sich mit grosser Mehrheit gegen die Initiative «Für eine sichere Gesundheitsversorgung im Kanton Luzern» aus. Die Kommission ist – wie die Regierung – der Meinung, dass ein Grossteil der Forderungen der Initiative bereits erfüllt ist, wie sie mitteilte. Die Initiative will Ausbildung, Versorgung und Finanzierung von Spitälern und Leistungen stärker im Gesetz verankern. (red)