KANTON LUZERN: Luzern und Aargau spannen mehr zusammen

Die beiden Kantone Luzern und Aargau wollen vertiefter zusammenarbeiten. Auch in Krisensituationen soll die Partnerschaft besser funktionieren.

Drucken
Teilen
Die Kantonsregierungen von Luzern und Aargau vereint vor der Kulisse der Luzerner Altstadt. (Bild pd)

Die Kantonsregierungen von Luzern und Aargau vereint vor der Kulisse der Luzerner Altstadt. (Bild pd)

Am Donnerstag trafen sich die Regierungen der Kantone Aargau und Luzern, die bereits seit einiger Zeit zusammenarbeiten, zu einer gemeinsamen Arbeitssitzung. Sie legten dabei die Ziele der Zusammenarbeit für das laufende Jahr fest.

Im vergangenen Jahr wurde zum Beispiel auf der Achse Luzern-Wynental-Beromünster-Sursee ein gemeinsames Buskonzept umgesetzt. Wie es in einer Mitteilung der beiden Kantone heisst, erfreuen sich die neuen Buslinien einer grossen Nachfrage, weshalb bereits Angebotsver-besserungen geplant werden.

In diesen Bereichen ist eine stärkere Zusammenarbeit geplant:

  • gemeinsames Geodatenportal  
  • Verhandlungen über ein neues Psychiatrieabkommen  
  • Notfallsysteme: eine gegenseitige Rückfallorganisation der Einsatzkräfte in Kriesenfällen  
  • Einführung der Freizügigkeit für die Absolvierung der theoretischen und praktischen Führerprüfungen in beiden Kantonen  
  • Synergien der kriminaltechnischen Dienste der Kantonspolizeien, der für die Ausschaffungs- und Durchsetzungshaft verantwortlichen Stellen sowie der Energieberatungen beider Kantone nutzen.

Im Herbst treffen sich Regierungsdelegationen beider Kantone zu einer Zwischenauswertung der gesetzten Ziele.

ana