Kanton Luzern
Massive Kollision in Schüpfheim – 150'000 Franken Sachschaden

Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Schüpfheim ein Unfall zwischen einem Auto und einer Arbeitsmaschine. Verletzt wurde niemand. Die Hauptstrasse war in der Folge rund zwei Stunden gesperrt.

Drucken
Wegen dem Unfall musste die Hauptstrasse rund zwei Stunden lang gesperrt werden.

Wegen dem Unfall musste die Hauptstrasse rund zwei Stunden lang gesperrt werden.

Bild: Luzerner Polizei

Am Dienstag fuhr um 15.45 Uhr ein Autofahrer auf der Hauptstrasse von Escholzmatt Richtung Wolhusen. Auf der Höhe der Einmündung der Industriestrasse in die Hauptstrasse geriet das Auto aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Dort prallte es seitlich-frontal gegen eine entgegenkommende Arbeitsmaschine. Durch die Kollision drehte sich das Auto um 180 Grad und prallte mit dem Heck gegen die Fahrzeugfront eines weiteren Autos, welches hinter der Arbeitsmaschine fuhr.

Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen beträgt 150'000 Franken.

Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen beträgt 150'000 Franken.

Bild: Luzerner Polizei

Die Hauptstrasse musste in der Folge für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr Schüpfheim umgeleitet. Wegen ausgelaufenen Flüssigkeiten musste zudem die Fahrbahn gereinigt werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 150'000 Franken, verletzt wurde niemand. (mha)