KANTON LUZERN: Pöstler stiehlt Bargeld aus Briefumschlägen

Die Staatsanwaltschaft Luzern führt eine Untersuchung gegen einen Angestellten der Post, welcher Briefumschläge mit Bargeld oder Wertgutscheinen entwendete. Der Deliktsbetrag liegt bei über 1'000 Franken.

Drucken
Teilen
Ein Postbeamter hat im Kanton Luzern Bargeld und Wertgutscheine aus Briefsendungen gestohlen. (Symbolbild) (Bild: PD/Heike Grasser)

Ein Postbeamter hat im Kanton Luzern Bargeld und Wertgutscheine aus Briefsendungen gestohlen. (Symbolbild) (Bild: PD/Heike Grasser)

Wie die Staaatsanwaltschaft des Kantons Luzern mitteilt, handelt es sich bei dem fehlbaren Pöstler um einen 40-jährigen Mann aus der Türkei. Ihm wird vorgeworfen, dass er als Mitarbeiter der Post mindestens 56 Briefe aus Briefpostsendungen gestohlen hat.

Dabei handelte es sich um Briefe, welche Bargeld, Spiellose oder Wertgutscheine enthielten. Insgesamt konnten 49 Geschädigte ermittelt werden. Der Gesamtdeliktsbetrag liegt bei über 1'000 Franken. Der Beschuldigte wurde von der Post entlassen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

pd/nop