KANTON LUZERN: Polizei repariert bei 160 Fahrzeugen Lichter

Die Kampagne Licht-Sicht-Sicherheit im Kanton Luzern war sehr erfolgreich. Bei Polizeikontrollen im ganzen Kanton wurden bei rund 160 Fahrzeugen die Beleuchtung repariert.

Drucken
Teilen
Eine Lichtkontrolle des TCS bei einem Auto. (Bild pd)

Eine Lichtkontrolle des TCS bei einem Auto. (Bild pd)

Die Stadt- und Kantonspolizei Luzern führte in den vergangenen zwei Wochen diverse Beleuchtungskontrollen durch. Wie es in einer Mitteilung der Kantons- und Stadtpolizei Luzern heisst, wurden insgesamt rund 500 Fahrzeuge kontrolliert. 189 mussten wegen defekten Lichtern beanstandet werden, rund 160 Fahrzeuglenker liessen den Defekt vor Ort beheben. Die Reparaturen wurden durch Spezialisten des TCS und der Firma «Dezag» durchgeführt.

Sehr viele Fahrradfahrer haben laut Mitteilung am 26. November das Village auf dem Jesuitenplatz in Luzern besucht. Am nationalen Tag des Lichts konnten sie Velos kontrollieren und kleinere Mängel vor Ort reparieren lassen.

Die Plakatkampagne «Licht - Sicht – Sicherheit» läuft noch bis am 20. Dezember.

ana