Kanton Luzern publiziert neu Videos in Gebärdensprache

Der Kanton Luzern überbringt politische Botschaften künftig auch in Gebärdensprachevideos. Ein Beispiel gibt es bereits.

Drucken
Teilen

(avd) Beobachtern ist schon aufgefallen, dass der Regierungsrat seine Botschaften öfters auch in Videos überbringt. Neu werden auch Gebärdensprachvideos produziert, wie der Kanton kürzlich mitteilte.

Die Massnahme ist Teil des Leitbildes «Leben mit Behinderungen», welches Anfang 2018 vom Regierungsrat verabschiedet worden ist und nun umgesetzt wird. Das Leitbild zeigt auf, wie das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen im Kanton Luzern künftig verbessert werden soll. Es deckt die folgenden sieben Handlungsfelder ab: Bildung, Berufsbildung und Arbeit, Wohnen, Mobilität und persönliche Veränderung, Kommunikation, Gesundheit und Sexualität sowie Freizeit und Politik.

Wer sich für die konkrete Umsetzung in den Handlungsfeldern interessiert, kann sich auf www.lu.ch/leitbildbehinderung informieren. Und wer ein Gebärdensprachenvideo sehen will, findet auf www.lu.ch ein erstes Beispiel: Gesundheitsdirektor Guido Graf erklärt in einem Video das Leitbild. Das macht er zwar gestenreich, aber mit Unterstützung einer Expertin in Gebärdensprache.