KANTON LUZERN: Schweizer rast mit 143 km/h durch die 80er-Zone

Ein 22-jähriger Autofahrer war in Gettnau massiv zu schnell unterwegs. Er musste den Führerausweis abgeben – das Auto wurde beschlagnahmt.

Drucken
Teilen
Ein Polizist in einem Fahrzeug der Luzerner Polizei. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Ein Polizist in einem Fahrzeug der Luzerner Polizei. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Die Luzerner Polizei hat gemäss eigenen Angaben die Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagnachmittag in Gettnau durchgeführt. Sie kontrollierte dabei einen 22-jährigen Schweizer, der mit seinem Auto in der 80er-Zone mit 143 km/h unterwegs war.

Nebst der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wurde festgestellt, dass am Auto unerlaubte Abänderungen vorgenommen wurden. Somit konnte die Betriebssicherheit nicht mehr gewährleistet werden. Das Auto wurde für weitere Überprüfungen dem Strassenverkehrsamt übergeben. Der Lenker musste seinen Führerausweis abgeben.

In Willisau wurden zudem weitere Kontrollen durchgeführt. 16 der 21 kontrollierten Fahrzeuge wiesen Verstösse auf. Vier weitere Autos wurden auch in diesem Fall ans Strassenverkehrsamt zur Kontrolle übergeben.

pd/chg