Kanton Luzern
Selbsttests sind heiss begehrt

Seit Mittwoch können die Luzernerinnen und Luzerner fünf Coronaselbsttests pro Monat gratis beziehen. Die Nachfrage ist gross.

Drucken
ab dem 7. April können in im Kanton Luzern Corona-Selbsttests in Apotheken bzogen werden. Kunden bei der Suidterschen Apotheke an

ab dem 7. April können in im Kanton Luzern Corona-Selbsttests in Apotheken bzogen werden.

Kunden bei der Suidterschen Apotheke an

Dominik Wunderli (luzern, 07.04.2021)

(dlw/jon) Bereits können einige Apotheken keine Selbsttests mehr aushändigen, wie ein Augenschein in der Stadt Luzern am Freitag zeigte. Für nächste Woche wird Nachschub in Aussicht gestellt.

Auf dem Land sind Schnelltests hingegen noch vielerorts erhältlich, so beispielsweise in der Apotheke-Drogerie Faden in Sempach oder in der Swidro Apotheke Drogerie St.Michael in Beromünster, wie es auf Anfrage heisst. Ebenso verfügbar sind die Tests in den Apotheken, welche mit vom Kanton gekauften Selbsttests versorgt worden sind. Dies sind ausgewählte Apotheken in den regionalen Zentren sowie in der Stadt und Agglomeration Luzern.

Apotheken konnten Regelbetrieb weiterführen

Gemäss dem Luzerner Kantonsapotheker Stephan Luterbacher ist nicht bekannt, wie viele Selbsttests bislang in den Apotheken abgegeben worden sind. «Die Nachfrage scheint aber gross zu sein, denn alle vom Kanton vorsorglich beschafften 100'000 zusätzlichen Tests konnten bereits an die Apotheken zur Abgabe weitergegeben werden», sagt er.

Luterbacher ist zufrieden, wie die Abgabe angelaufen ist: «Die Nachfrage der Bevölkerung nach den Selbsttests war erfreulicherweise gross, was
die Testoffensive des Bundes unterstützt und somit die Unterbrechung der Ansteckungsketten fördert.» Weiter sagt der Kantonsapotheker: «Die Apotheken wurden – ebenfalls erfreulicherweise – aber dennoch nicht überrannt, sodass diese den Regelbetrieb weiterführen konnten.»

Aktuelle Nachrichten