Kanton Luzern
SP fordert kantonale Pflegeverantwortliche

Das Wissen und die Erfahrung von Gesundheitsfachpersonen sollen besser in kantonale Entscheidungen eingebracht werden. Zum Tag der Pflege fordert die SP deshalb die Errichtung einer Stelle für eine Pflegeverantwortliche auf kantonaler Ebene.

Drucken

Die SP Luzern möchte die Funktion einer Pflegeverantwortlichen im Kanton schaffen, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Im Postulat von Melanie Setz, Sara Muff und weiteren Kantonsräten und Kantonsrätinnen schreiben sie: «Leider findet das breite Wissen von Pflegefachpersonen in Bezug auf Gesundheitsversorgung trotz breitem Wissen durch Ausbildungen auf Tertiärstufe, noch immer zu wenig Eingang in politische Steuerungs- und Entscheidungsgremien.»

Seit Februar 2022 gibt es eine solche Funktion bereits im Kanton Waadt. «Insbesondere um die Umsetzung der Pflegeinitiative im Kanton Luzern voranzutreiben und wirksam zu steuern, braucht es das ‹Know-how› von Gesundheitsfachpersonen, dies haben Pflegefachpersonen und Hebammen», so Sara Muff. Sie beauftragen mit dem Postulat den Regierungsrat die Schaffung einer solchen Stelle auf kantonaler Ebene zu prüfen. (zfo)

Aktuelle Nachrichten