Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON LUZERN: Start zum Bau des Krienser Sportzentrums Kleinfeld

In Kriens wird das alte Stadion Kleinfeld durch ein modernes Sportzentrum ersetzt. Die Gemeinde, der Investor und der SC Kriens haben am Montag den Start zur Realisierung der Anlage gefeiert, die bis August 2018 bezugsbereit sein soll.
Symbolischer Beginn der Bauarbeiten fürs neue Stadion mit SCK Junioren. (Bild: Nadia Schärli / LZ (Kriens, 10. April 2017))

Symbolischer Beginn der Bauarbeiten fürs neue Stadion mit SCK Junioren. (Bild: Nadia Schärli / LZ (Kriens, 10. April 2017))

Umgeben von einer Baustelle fand am Montag ein spezieller «Ankick» statt: Zwar standen tatsächlich Fussballspieler auf dem Platz, doch zum Spielen kamen sie nicht. Denn der Kick-off, wie der Anlass genannt wurde, galt den Bauarbeiten. In den nächsten Monaten wird auf dem Kleinfeld ein neues Sportzentrum entstehen und voraussichtlich im Sommer 2018 bezugsbereit sein. Am 19. November letzten Jahres bestritten die Spieler des SC Kriens ihre letzte Partie im alten Kleinfeld. Seither wird das Stadion abgerissen, die Krienser spielen im Exil in Emmen. Ihr «Zuhause» bildet ein Containerdorf, das aus rund 30 Containern besteht.

Aus dem traditionsreichen Fussballstadion werde nun ein Kompetenzzentrum in Sachen Sport, sagt der Krienser Finanzvorsteher Franco Faé (CVP), der als Gemeinderat für den Sport zuständig ist: «Das ist eine Chance für den SC Kriens, aber auch für den gesamten Krienser Sport. Dieser erhält eine neue Infrastruktur, welche die gesamte Freizeitanlage optimal ergänzt.» Projektentwickler und SC-Kriens-Präsident Werner Baumgartner ergänzt: «Der Neubau des Sportzentrums und die Erstellung eines zweiten Kunstrasens ermöglichen einen zeitgemässen Trainings- und Spielbetrieb.»
Der Neubau des Stadions kostet über 20 Millionen Franken. Die Luzerner Pensionskasse investiert 15 Millionen, die Gemeinde Kriens 5 Millionen.

cgl

Visualisierung: Ein Blick von aussen auf die neue Sportanlage in Kriens. (Bild: PD)

Visualisierung: Ein Blick von aussen auf die neue Sportanlage in Kriens. (Bild: PD)

Die Anlage bietet Platz für den SC Kriens, die Sportschule Kriens, den Schul- und Breitensports sowie das ONE Training Center AG inklusive Medbase. (Bild: PD)

Die Anlage bietet Platz für den SC Kriens, die Sportschule Kriens, den Schul- und Breitensports sowie das ONE Training Center AG inklusive Medbase. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.