Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON LUZERN: Sturm hinterlässt nur wenig Gebäudeschäden

Das Gewitter vom Mittwoch mit teils heftigen Böen richtete im Kanton Luzern verhältnismässig wenig Gebäudeschäden an. Die Sturmschäden betragen etwa eine halbe Million Franken – was für die aktuelle Jahreszeit keine aussergewöhnliche Schadenhöhe ist.
Der Sturm knickte diesen Baum an der Erlenstrasse in Emmenbrücke um. (Bild: Leserbild Thesy Wittwer-Wolf)

Der Sturm knickte diesen Baum an der Erlenstrasse in Emmenbrücke um. (Bild: Leserbild Thesy Wittwer-Wolf)

Die Gebäudeschäden, welche durch das Gewitter vom Mittwochabend entstanden, halten sich in Grenzen. Das teilt die Gebäudeversicherung Luzern mit. Gesamthaft rechne die Gebäudeversicherung mit 250 bis 300 Schadensmeldungen und einer Schadensumme von einer halben Million Franken.

Die Höhe der entstandenen Gebäudeschäden sei für Sommergewitter durchaus üblich und mit den Vorjahren vergleichbar. Die Sturmschäden entstanden grösstenteils in der Stadt und Agglomeration Luzern. Grossschäden seien bis jetzt keine bekannt.

HINWEIS

Der Gebäudeversicherung Luzern können Schadenfälle telefonisch unter 041 227 22 22 oder per Internet gemeldet werden.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.