KANTON LUZERN: Uni-Neubau ist schon vor dem Bezug zu klein

Im September 2011 zieht die Uni ins neue Gebäude am Bahnhof. Schon jetzt ist klar: Es hat zu wenig Räume.

Drucken
Teilen
Das Uni-Gebäude beim Luzerner Bahnhof, das sich noch im Bau befindet. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Uni-Gebäude beim Luzerner Bahnhof, das sich noch im Bau befindet. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das neue Gebäude der Uni Luzern und der Pädagogischen Hochschule (PHZ) beim Luzerner Bahnhof ist noch nicht einmal fertig gebaut. Doch schon jetzt zeigt sich: Der Platz reicht nicht. Die Uni muss Büros ausserhalb des neuen Hauptgebäudes dazumieten, wie Uni-Rektor Rudolf Stichweh erklärt. Für ihn ist darum klar, dass die PHZ mittelfristig aus dem 144 Millionen Franken teuren Neubau ausziehen soll. Die PHZ reagiert vorerst gelassen.

Der Platz wird knapp, weil die Wissenschaftler der Uni Luzern mehr Drittmittel-Projekte als erwartet an Land gezogen haben und somit mehr Räume brauchen für die Forschenden. Derzeit sind die Vorlesungsräume der Uni Luzern über die ganze Stadt verteilt. Neu sollen nur noch im Hauptgebäude beim Bahnhof Univorlesungen stattfinden.

Im September 2011 ziehen voraussichtlich 2600 Uni-Studenten und rund 500 Studenten der PHZ Luzern in das neue Unigebäude beim Bahnhof ein.

Luzia Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.