KANTON LUZERN: Velos sollen im Kanton mehr Gewicht erhalten

Mit 4653 gültigen Unterschriften wurde die kantonale Initiative «Mehr fürs Velo» eingereicht. Die Initianten wollen damit das Velofahren stärker fördern.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Die vom Velociped, Pro Velo, VCS, Grüne, SP und den Jungen Grünen sowie den JUSO getragene Initiative «Mehr fürs Velo» wurde am Montag eingereicht. Die kantonale Initiative fordert vom Kanton gesetzliche Massnahmen, die den Anteil des Veloverkehrs an den Wegetappen im Kanton Luzern innert 10 Jahren verdoppeln, wie es in einer Mitteilung der Initianten heisst. 4653 Personen haben die Initiative mit ihrer Unterschrift unterstützt, 3000 waren nötig.

Zwar werde mit dem Bau von Velowegen einiges gemacht, doch ist zum einen die Umsetzung des Radroutenkonzeptes sehr in Verzug. Echte Veloförderung gehe jedoch darüber hinaus: Es brauche unter anderem Motivationskampagnen, eine bessere Berücksichtigung der Veloanliegen und bessere Mobilitätsketten zwischen öV und Velo.

In anderen Regionen sei der Veloanteil markant höher.  So werde zum Beispiel in der Stadt Winterthur bedeutend mehr Velo gefahren als in der Stadt und im Kanton Luzern.

ana